Gesteinskörnungen

Naturstein - Das steinerne Fundamt unserer modernen Gesellschaft.

Die Hollweg, Kümpers & Comp. Zweigniederlassung der Basalt-Actien-Gesellschaft betreibt in den Steinbrüchen Kälberberg und Ueffeln den Abbau und die Aufbereitung von Quarzsandstein, Quarzit und Schieferton (Tonstein). Bei diesen Gesteinsarten handelt es sich um Sedimentgesteine, die im Tagebau abgebaut bzw. gefördert werden. Das durch Sprengung gelöste Rohmaterial wird mit Spezialgeräten zur Brecher- und Aufbereitungsanlage transportiert. Dort erfolgt die weitere Veredelung und Produktion der HKC-Qualitätsprodukte für den Straßen-, Wasser- und Wegebau sowie für die Ziegelindustrie, Werksteinindustrie und Kalksandsteinindustrie.

Quarzsandstein – höchste Qualität für Wasser- und Wegebau

Quarzsandstein gehört zu den so genannten Sedimentgesteinen, das sind Trümmer- bzw. Ablagerungsgesteine. Die Trümmer können aus ganz unterschiedlichen Gesteinsbruchstücken oder Mineralien bestehen (Korngröße = 0,02 – 2,0 mm). Die Kornbindung des Sandsteins wird durch das jeweilige Bindemittel bewirkt, das karbonatisch, tonig, quarzitisch (kieselig) oder eine Kombination dieser drei Mineralien sein kann. Von der Art des Minerals, das die Verbindung bewirkt, hängt die Farbe des Sandsteins ab, die rot, gelb, braun, grau oder ocker sein kann.

Quarzsandstein aus dem Steinbruch Kälberberg ist mittel- bis grobkörnig ausgebildet. Er besteht zu mehr als 90 % aus Quarzkörnern und wird daher auch als Quarzsandstein bezeichnet. Sein Farbspektrum reicht von rot bis hin zu gelblicher und bräunlicher Farbe. Das gleichkörnige Material ist frei von Stressbeanspruchung und besitzt eine hohe Kornbindungszahl, weshalb der Kälberberg-Sandstein hohen Qualitätsansprüchen gerecht wird. Verwendet wird er insbesondere im Wasser- und Wegebau sowie als Rohmaterial für Steinmetze.

Quarzit – der bewährte Baustoff für sichere Straßen

Quarzite sind Metamorphite mit einem Quarzgehalt von mindestens 90 %, die aus Quarzsandsteinen entstanden sind. Bei dem Material des HKC-Steinbruchs Ueffeln handelt es sich um marin abgelagerte Sedimente. Neben Quarziten kommen hier Tonschiefer, Sandsteine und quarzitische Sandsteine vor.

Der gewonnene Quarzit ist frei von Schwermetallsulfiden und anderen hydrothermalen Erzmineralen und stellt somit ein besonders hochwertiges Abbauprodukt dar. Die zertifizierten Splittkörnungen werden zu korngestuften Mineralstoffgemischen für den klassifizierten Straßenbau dosiert.

Bauproduktenverordung (BauPVO)

Im Rahmen der Bauproduktenverordnung (BauPVO) können Sie Herstellerinformationen und Informationen zu durch uns gelieferten Materialien abrufen.

BauPVO